Tutorial Mohnblumen mit Acrylfarben

Als erstes wird die Unterlage vorbereitet. In meinem Fall handelt es sich um ein Stück Pappe. Damit sie nicht von der Farbe aufweicht, trage ich mithilfe eines Schwammes Gesso auf, das ist bei einer Leinwand natürlich nicht nötig. Dann ein paar Farbklekse gelb und Pink und mit dem Schwamm verteilen. Wichtig: Geduld aufbringen und zwischen den Schichten alles trocknen lassen! 


Mithilfe eines normalen Küchenschwamms kann man den Grund wunderbar vorbereiten. Das gilt natürlich auch für alle anderen Bilder. Man sollte sich die Farbkombination genau überlegen. Zu viele Farben Nass-in-Nass werden unansehnlich und bräunlich. Wenn das passiert: Trocknen lassen und einen neuen Versuch starten. Nicht wegwerfen!



Als nächstes nimmst du dir einen schmalen, ganz gewöhnlichen Spachtel aus dem Baumarkt. Unten beginnst du mit Braun und Schwarz. Die Farbe auf eine Pappe drücken, Spachtel rein und von unten nach oben ziehen, zwischendurch von links nach rechts. Dann von oben mit weiß spachteln. Hier kann man gut sehen, dass ich nicht lang genug gewartet habe und das Weiß vermischt sich mit dem Gelb. Aber ich bin ja lernfähig und habe es antrocknen lassen. Dann erneut gespachtelt.



Unten habe ich noch mehr Schwarz reingenommen, damit das Bild mehr Tiefe bekommt. 










Nun füge ich mit dem Spachtel grob die Blütenform ein. Eigentlich sind es ja nur rote Kleckse. Je weniger Mühe man sich gibt, desto besser. Es darf auch ruhig der Hintergrund durchgucken.







 



Nun nehme ich das erste Mal einen Pinsel in die Hand. Grob male ich in der Mitte der Blume schwarze Kleckse, rundherum um die Blüten verteile ich schwarze, längliche Knospen. Auch hier ist keine saubere Arbeit gefragt. Mit Rot fahre ich an den Rändern der Knospen entlang. Die Stängel ziehe ich mit dem Spachtel.







Als nächstes werden die Blüten mit weiteren roten Farbklecksen geschlossen, also einfach mit Rot von links nach rechts über die Blüte fahren, bis das Schwarz unten nicht mehr zu sehen ist. Wichtig: alles vorher trocknen lassen! Dann fahre ich die Spitzen der Blütenblätter mit Goldfarbe nach, verteile Gold grob auf den Knospen. Noch etwas Weiß in die Mitte der Blüten. Zum Schluß spachtele ich erst Dunkelgrün zwischen die Stängel, dann Gold. Ein goldener Rahmen spiegelt die goldene Farbe, das Passpartout setzt das Bild in Szene. Fertig!






 

 

 

 

 

 

 

 Ich bin Mitglied der Brückenschreiber Koblenz

www.brueckenschreiber-koblenz.de

 



Folgt mir doch auf instagram:

arilina.schatz 


Tutorials:

Hasen

Bäume und Vögel

Mohnblumen

Augen zeichnen

Mund (Aquarell)

Fleckentiere

Kaltporzellan


Gesicht einer Tonfigur


Werkstattbericht